COVID 19-Schutz- und Handlungskonzept

Mit der Wiederaufnahme des Wettkampf- und Trainingsbetriebs musste die Tischtennis-Abteilung ein COVID 19-Schutz- und Handlungskonzept dem Hauptverein und Bezirk vorlegen. Nur unter diesen Auflagen ist es uns möglich wieder den Wettkampf- und Trainingsbetrieb aufzunehmen.

Mit dem Betreten des Schulgeländes akzeptieren alle Mitglieder und Gäste die COVID 19-Schutz- und Handlungskonzepte.

Wer gegen diese Schutz- und Handlungskonzepte in Verbindung mit staatlichen Vorgaben gravierend oder wiederholt verstößt, wird vom Hygienebeauftragten oder einer anderen Person, die das Hausrecht hat, der Halle verwiesen. Wir bitten insbesondere Gäste sich vorher über die Hygienemaßnahmen auf dieser Seite ausführlich zu informieren.

Achtung: Der Eingang in der Finckensteinallee ist derzeit gesperrt - Zugang über die Drakestr. 80.

Letzte Änderung: Sa., 11.09.2021

Trainingsbetrieb

Grundlage - Berliner Senatsverwaltung

Grundlage - Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Grundlage - Hauptverein TuS Lichterfelde

Erläuterung TuSLi - Ergänzung mit Handlungskonzept

In unser Ergänzung konkretisieren, bzw. wiederholen wir die wichtigsten Punkte:

Empfohlene Ergänzung des BTTV - Ergänzung mit Handlungskonzept

Die Ergänzung des Berliner Tisch-Tennis Verbands ist enthält Hinweise zum Wettkampfbetrieb:

Empfohlene Ergänzungen aus dem DTTB - COVID 19-Schutz- und Handlungskonzept

Grundlage des BTTV Schutzkonzept des DTTB: “COVID 19-Schutz-und Handlungskonzept für den Tischtennissport in Deutschland” veröffentlicht auf www.tischtennis.de/corona.

Hygienebeauftragte sind die Schlüsselverantwortlichen, bzw. Trainer der Trainingszeit.

Letzte Änderung: Sa., 28.08.2021

Wettkampfbetrieb
und Gäste-Information

Auch für unsere Gäste gelten die genannten Schutz- und Hygienekonzepte aus dem Trainingsbetrieb, siehe links.

Zusätzlich hat der Berliner Tisch-Tennis Verband ein Schutz- und Hygienekonzept veröffentlicht. Dieses Konzept gilt für alle Gästemannschaften von der Jugend, den Herren und Senioren, u.a.

 

  • Nachweis eines offiziellen, aktuellen (max. 24 Std. alt) Schnelltests, vollständiger Impfung oder Genesung ("3G-Regelung")
  • Korrektes Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Maske ab Betreten des Hallenkomplexes (nur beim aktiven Sport absetzen)
  • Auf dem gesamten Gelände und in der Halle gilt Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen
  • Alle Personen in der Halle müssen ihre persönlichen Daten zur Anwesenheitsdokumentation hinterlassen (Bei Jugendmannschaften ggf. durch die Begleitperson mitzubringen und einzutragen)
  • Bei geschlossenen Fenstern: Stündliches 5-minütiges Stoßlüften

Achtung: Bei Spielen unter der Woche gewährt der Hygieneschutzbeauftragte 30 Min. vor Spielbeginn Zutritt zur aufgebauten Halle!

Hygieneschutzbauftragter ist der Mannschaftskapitän des Gastgebers (Bei Jugendlichen ein anwesender Trainer), der auch bei Verstößen Gäste der Halle verweisen kann.

Für die Heimspiele in der Oberliga gelten gesonderte Regelungen. Gäste und Zuschauer bitte unter tischtennis@tusli.de informieren.